SG Müschenbach Sieger beim 29. Cup der

Sparkasse Westerwald-Sieg

 

Bereits zum 29. Mal richtete der FC Kirburg das Hallenturnier in der Bad Marienberger Sporthalle aus. An zwei Tagen spielten insgesamt 16 Teams, in 39 Spielen um den Wanderpokal, Prestige und die stolze Siegersumme in Höhe von 500,00 Euro. 

Zu Beginn des Turniers setzten sich am Freitag in den beiden ersten Vorrunden-Gruppen jeweils die favorisierten Teams durch. In der Gruppe A qualifizierten sich Gastgeber SG Kirburg / Hof, dahinter folgten gleich drei Vereine punktgleich, die SG Westernohe qualifizierte sich dank der besseren Tordifferenz für die Zwischenrunde. Neben diesen beiden Teams zogen in der zweite Gruppe des Abends der Titelverteidiger SG Müschenbach und, äußerst überraschend die SG Kirburg / Hof 2 in die Zwischenrunde ein.

Am darauffolgenden Samstag kämpften weitere acht Mannschaften ums Weiterkommen. In der Gruppe C siegte, bei optimaler Punktausbeute, die SG Neitersen 2. Zweiter wurde die SG Alpenrod 2. Aus der Gruppe D komplettierten Anadoulu Türk Spor Neunkirchen, aus dem benachbarten Fußballkreis, sowie Ata Betzdorf das Feld für die Zwischenrunde.

In dieser stritten die Teams dann die zwei Vierer-Gruppen um den Einzug ins Halbfinale.

Diesen sicherten sich jeweils mit drei Siegen, die SG Neitersen 2 und die SG Müschenbach. Mit je zwei erfolgreichen Partien erreichten die SG Kirburg / Hof und die SG Alpenrod 2 den Einzug in die K.O. Spiele.

Äußerst knapp setzen sich hier die SG Neitersen 2 und die SG Müschenbach mit 2:1 gegen ihre Kontrahenten durch.

Nach dem Neunmeterschießen um Platz 3, den sich das Dörner-Team aus Alpenrod sicherte, kam es zum „show down“ der bis dato beiden besten und ungeschlagenen Mannschaften. Mit 6:3 Toren verteidigte das Hellinghausen-Team letztendlich verdient den Pokal und verwies somit die Mannschaft von Stefan Bischoff auf den 2. Platz.

 

In der anschließenden Sieger-Ehrung konnte ein positives Fazit gezogen werden. Die Zuschauer-Resonanz war sehr erfreulich, die Partien wurden weites gehend fair geführt, so dass die Schiedsrichter Janik Schütz, Volker Wagner und Tim Graf lediglich ein paar Zeitstrafen aussprechen mussten. Bester Torschütze mit 10 Toren wurde Stefan Bischoff von der SG Neitersen 2.

Sieger 29., Cup der Sparkasse Westerwald-Sieg : SG Müschenbach

am 05.01.2019 , Titel erfolgreich verteidigt

   

von links nach rechts : Peter Mohr von der Sparkasse Westerwald-Sieg, Lennart Graics vom FC Kirburg und Jan Böhning von der SG Müschenbach

Torschützenkönig mit 10 Treffer :

Stefan Bischoff (rechts)

von der SG Neitersen 2

 

 

 

 

 

 
 Verein
 
 
 Erste
 
 
 Damen
 
 
 Turnier
     Vorschau
     Rückblick
     Anmeldung
 
 
 Sonstiges